Herbstgedicht

Bilder – Gedanken – Gedichte – Geschichten

Posts Tagged ‘West

Tag der Deutschen Einheit

leave a comment »

Deutsche Einheit – 20 jähriges Jubiläum – 20 Jahre Deutsche Einheit – Mauerfall – Wiedervereinigung – Tag der Deutschen Einheit – Buchtipp – Buchhinweis – Berliner Mauer – Deutschland – West – Ost

20 Jahre Deutsche Einheit

Morgen ist Sonntag, aber nicht irgendein beliebiger Sonntag, sondern Sonntag, der 3. Oktober 2010. Der 3. Oktober ist bekanntlich gesetzlicher Feiertag, nämlich der Tag der Deutschen Einheit. Und in diesem Jahr ist es nicht ein x-beliebiger Einheits-Feiertag, sondern der 20. Jahrestag der deutschen Wiedervereinigung.

Im letzten Jahr feierten wir den 20. Jahrestag des Mauerfalls. Das ganze Jahr über wurde in allen Medien ein Riesenrummel um dieses Jubiläum gemacht – im Gegensatz dazu ist es in diesem Jahr gespenstisch still in den Medien. Man muss schon genau aufpassen, um hier und da mal einen kurzen Hinweis auf das diesjährige Jubiläum zu erhaschen.

In diesem Zusammenhang möchte ich auf ein Buch hinweisen, das im vergangenen Jahr anlässlich „20 Jahre Mauerfall“ veröffentlicht wurde, aber natürlich heute und in Zukunft ebenso lesenswert ist wie vor einem Jahr:

Mauerstücke - Erinnerungsgeschichten
Mauerstücke
Erinnerungsgeschichten
Hrsg. Bettina Buske und Patricia Koelle
ISBN 978-3-939937-08-1

Das Buch enthält Geschichten zur Erinnerung an die Berliner Mauer und die deutsch-deutsche Grenze, die unser Land von 1961 bis 1989 in zwei feindliche Lager teilten. Mehr als zwei Dutzend Autoren aus Ost und West haben Erinnerungen, Erlebnisse, Erfahrungen in Geschichten geformt. Autoren, die sich noch an den Bau der Mauer 1961 erinnern können, und Autoren die noch Kind waren, als die Mauer im Jahre 1989 fiel. Autoren, die in der DDR aufgewachsen sind, und Autoren, die gelernt haben, „DDR“ stets in Anführungszeichen zu schreiben. Das Vorwort zum Buch schrieb Walter Momper, der zur Zeit des Mauerfalls als Regierender Bürgermeister von Berlin im Brennpunkt des Geschehens stand. André Schmitz, der amtierende Kulturstaatssekretär von Berlin schrieb das Geleitwort. Die Geschichten werden ergänzt durch dreißig Farbfotos der Berliner Mauer von den frühen sechziger Jahren bis kurz nach dem Mauerfall.

***

***

Advertisements